Lasertracker vor Längenkomparator. Mit dem Lasertracker lassen sich 3D-Koordinaten bestimmen.

Lasertracker

Der Lasertracker ist ein mobiles 3D Messinstrument für großvolumige und präzise Messungen.

Mit dem Lasertracker lassen sich 3D-Koordinaten von Objektpunkten schnell und zuverlässig bestimmen. Mittels eines Interferometer, dessen Laserstrahl automatisch einem Reflektor folgt, können diverse Bauteile und/ oder Objekte digital erfasst werden. Die Technik wir hauptsächlich zur Qualitätssicherung im Maschinenbaus eingesetzt. sigma3D setzt auf die hochwertigen Lasertracker von FARO und Hexagon, ehemals Leica.

Messvolumen:

Das Messvolumen beim Lasertracker ist je nach Anwendung unterschiedlich. Der Lasertracker kann Strecken von 15 bis 80 Metern (je nach Modell und Hersteller) messen. Durch spezielle Messverfahren kann das Messvolumen beliebig erweitert werden.

Messgenauigkeit:

Die Messgenauigkeit lässt sich mit U = 20 µm + 10 µm/m angeben. Darin enthalten ist bereits die Toleranz der Messkugel. 20 µm sind ein konstanter Wert den jede Messung unabhängig von der Entfernung aufweist. 10 µm/m bedeutet, dass pro 1 Meter Entfernung vom Gerät die Messunsicherheit um 10 µm zunimmt.

Software:

Für die taktile Messung von Bauteilen oder Vorrichtungen wenden wir je nach Messaufgabe verschiedene Softwarepakete an. sigma3D setzt dabei auf die Softwarepakete Insight, Polyworks, Spatial Analyzer, Metrolog, MeasureX.

Datenaustausch:

Der Datenaustausch ist per E-Mail, ftp-Server oder direkt persönlich vor Ort möglich. Alternativ ist selbstverständlich auch eine Versendung per Post und CD-Datenträger möglich.
Neueste Messtechnik, Software und unsere Kompetenz bieten Ihnen eine hochgenaue und digitale Wahrheit.

>