LaserTracer im Einsatz. Ein LaserTRACER ist ein Tracking-Interferometer.r ist.

LaserTRACER

Ein LaserTRACER ist ein Tracking-Interferometer das über zwei Achsantriebe in vertikaler und horizontaler Richtung schwenkbar ist. Bedingt durch seinen patentierten, mechanischen Aufbau weist der TRACER eine besonders hohe Stabilität und Achsgenauigkeit auf. Als Bezugspunkt für die Interferometer-Streckenmessung dient eine hochpräzise Referenz-Stahlkugel, die auf einem Invar-Sockel befestigt ist. Die Interferometereinheit befindet sich zwischen der Referenz-Stahlkugel und dem Messreflektor.

Messvolumen:

Die Messreichweite beim LaserTRACER reicht bis 15m (durch rechnerische Verknüpfung beliebig erweiterbar).

Messgenauigkeit:

Die Messgenauigkeit des Tracking-Interferometers ist in erster Linie durch die Stabilität der Umgebungsbedingungen definiert. Die reine Messunsicherheit für räumliche Versatzmessungen (k=2) liegt bei: 0,2 µm + 0,3 µm/m. Die Auflösung bei 0,001µm


Software:

Zur Auswertung der TRACER-Messungen kommen je nach Anwendungsgebiet unterschiedliche Softwarelösungen zum Einsatz:

  • TRAC-CAL zur Kalibrierung und Kompensation von Werkzeugmaschinen und Koordinatenmessgeräten (KMG)
  • TRACK-CHECK zur normgerechte Geometrieprüfung nach ISO 10360-2 bei KMG bzw. ISO 230-2, -4, -6 bei Werkzeugmaschinen.

Drehachskalibrierungen lassen sich ebenfalls mit dem Modul TRAC-CAL durchführen. Hierbei können Positionsabweichungen, Rechtwinkligkeitsabweichungen, Axialbewegungen und Radialbewegungen bestimmt werden.

Datenaustausch:

Der Datenaustausch ist per E-Mail, ftp-Server oder direkt persönlich vor Ort möglich. Alternativ ist selbstverständlich auch eine Versendung per Post und CD-Datenträger möglich.

>