Roboter als Punktwolke und über Reverse Engineering im CAD-konstruiert

3D Scannen

Alles andere als oberflächlich

Der 3D-Scan ist eine berührungslose, hochpräzise geometrische 3D-Erfassung.

Hierbei unterscheiden wir nach Messobjektgröße und Einsatzzweck. Einzelne Bauteile bis zu einer Größe von ca. 1m³ lassen sich präzise mit hochgenauen, optischen und taktischen 3D Scan-Messgeräten vermessen. Wir können die Messungen sowohl bei uns im Messlabor wie auch beim Kunden vor Ort durchführen.

Leistungen Bauteile flächenhaft vermessen

Um die Qualität zu „sichern“, führen wir eine Untersuchung zwischen Ihrem realen Produkt und dem CAD-Referenzobjekt durch. 

Die 3D-Scan wird entsprechend Ihren Vorgaben (zum Beispiel über Bezüge, RPS-Punkte oder Bestfit) ausgerichtet und beliebige Maße verglichen.

Die Abweichungsanalyse ist die schnellste Methode der Qualitätskontrolle, der die 3D-Scan mit vorhandenen CAD-Daten vergleicht.  Der Falschfarbenvergleich zeigt die Abweichungen in Maß und Form vom theoretischen Datensatz.

Der 3D-Scan beschreibt ihr Bauteil vollflächig, somit ist Ihr eine Änderung der Ausrichtung ist jederzeit möglich und eröffnet Ihnen somit die Möglichkeit für weiterführende Analysen und Auswertungen.

  • Ausrichtung und Datenvergleich flächenhaft für das ganze Objekt
  • Soll-Ist-Vergleich von Schnitten, Formelementen und diskreten Punkten
  • Erstmusterprüfbericht (EMPB)
  • Auswertung entsprechend  DIN EN ISO 1101 - GPS -  Geometrische Produktspezifikation
  • Merkmalüberprüfung nach Form und Lage aus Zeichnung
  • Virtueller Zusammenbau von Baugruppen
  • Auswertung von Bearbeitungszugaben und Wandstärken
  • Statistische Prozesskontrolle / Varianzanalyse
  • Darstellung der Ergebnisse in analoger und digitaler Form 

Ihr Original-Bauteil als CAD-Modell.

  • Kompletterfassung des originalen Bauteil
  • parametrischer Aufbau eines 3D-CAD-Solid
  • Neukonstruktion von Einzelteilen auf Basis von Messdaten
  • Flächenrückführung von Freiformflächen (Flächen- und Solidmodelle aus NURBS)
  • Computer Aided Engineering (CAE) (Simulationsmodelle - DMU, FEM, CFD, CAM)

Für die schnelle Erstellung von 3D-Daten ist das Polygon-Netz, der direkte und derzeit schnellste Weg um digitalisierte Modelle für die Weiterverarbeitung zur Verfügung zu stellen. Wir scannen Ihr Objekt und liefern Ihnen die 3D-Daten  – je nach Kundenanforderung – als Schnittdaten, STL-Daten oder Punktwolken.

  • wasserdichtes Polygonalmodell für den 3D Druck
  • Datengrundlage für die schnelle Produktentwicklung
  • Steuerungsdaten für CNC-Systeme.
  • Design: Entwurf von neuen Modellen
  • Kunst und Kultur: Dokumentation, Restauration und Nachbildung von Kulturgütern
  • Redesign von Oldtimerteilen

Im Bereich der Hallen oder Gebäudevermessung setzen wir terrestrische Laserscanner für den Messbereich von ca. 10m bis 150m Messentfernung ein. Mit einem Laserscanner wird die gesamte Umgebung mittels 3D Punktwolken vollständig erfasst und am CAD Arbeitsplatz ein 3D Modell erstellt.


Leistungen Hallen- und Gebäudevermessung

Ihre komplette Produktionshallen als 3D-Modell. 

Eine große Stärke des Laserscannings liegt in der großen Anzahl von Punkten, die in einer hohen Punktdichte auf der Oberfläche eines Objektes bestimmt werden können. Mit Hilfe geeignetere Software werden aus diesen Punktwolken CAD-Modelle erstellt. Hierfür stellen wir Ihnen die CAD-Daten in den gängigen Dateiformaten DXF, DWG sowie IGES und STEP zur Verfügung.

 Je nach Ihren Weiterverarbeitungswünschen können für die Erstellung der CAD-Daten verschiedene Autodesk-Produkte, wie AutoCAD + Revit oder beispielsweise Inventor genutzt werden.

Building Information Modeling (BIM) ermöglicht Architekten, Designern, Ingenieuren, Herstellern, CGI-Experten, Entwicklern und Auftragnehmern die Zusammenarbeit. Durch das Arbeiten mit demselben 3D-Gebäudeinformationsmodell können Projekte mit größerer Effizienz und Genauigkeit entworfen, konstruiert und verwaltet werden. Der 3D-Laserscanning-Service von sigma3D hilft dabei, eine sachliche und genaue Grundlage zu schaffen, die die erforderlichen Dimensionen komplexer Umgebungen und Geometrien für BIM erfasst und erweitert.

Einmal hin – alles drin.

Das Terrestrische Laserscanning (TLS) ist der ideale Ersatz für das klassische Handaufmaß mit Messband und Lot.

Es müssen keine Kilometer mehr zwischen einem fehlenden Maß und Ihnen stehen. Sie öffnen einfach, mit der von uns mitgelieferten Software, das gescannten Gebäudemodell und greifen sich das Maß ab, welches Sie im Moment benötigen. Hierfür stellen wir Ihnen das komplette Scanprojekt zur Verfügung, aus welchem Schnitte exportiert oder Maße abgegriffen werden können. Zuvor wird die Halle, der Raum, die Rohrleitungsanlage oder Ihre Produktionsstätte digital, präzise und vollständig aufgenommen. Somit können Sie nichts mehr übersehen beziehungsweise fehlende Maße lassen sich durch einfaches abgreifen in der Software nachträglich einfach ermitteln.

Durch das 3D Aufmaß lassen sich teure Fahrten zwischen Messort und Büro vermeiden:

  • Vollständige 3D Erfassung von Gebäuden, im Innen- und/oder Aussenbereich
  • Detaillierte und hochauflösende Erfassung des Anlagenbestandes
  • Abgreifen von fehlenden Handmaßen zu jeder Zeit
  • Erstellung von Plänen auf Grundlage von 2D Schnitten
  • Rekonstruierbare Darstellung von Istzuständen
  • Weiterführende Auswertungen bis hin zum CAD Modell

Natürlich stellen wir Ihnen auch gerne die Punktwolken in den gängigen Punktwolkenformaten zur Verfügung: FLS, PTC, PTS, PTX, XYZ, E57, …

Gerne informieren wir Sie über unsere Möglichkeiten und Vorteile in einem persönlichen Gespräch. Wir freuen uns auf Ihr Interesse.